Liveticker LHC Cottbus Werde Mitglied beim LHC Cottbus Facebook - Logo
02.05.2017

Brandenburgliga: Zwoote ist Dritter


Mit einem 28:22 Auswärtserfolg siegte der LHC Cottbus II am vergangen Samstag bei der zweiten Vertretung des MTV 1860 Altlandsberg. Damit wurde nun endgültig der dritte Tabellenplatz gesfestigt und ist dem Team nicht mehr zu nehmen. Ein starkes Ergebnis als Aufsteiger. Den Weg zum Auswärtserfolg gestaltete man aber selbst unnötig schwer.

Zwar stand bereits vor dem Spiel der MTV Altlandsberg als Absteiger fest, dies war jedoch kein Grund, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch weil das Oberligaherren-Team der Gastgeber an diesem Wochenende pausierte, war nicht im Vorhinein klar, mit einem Gegner welcher Güte man es zu tun bekommen würde.

Um sich im Kampf um Platz 3 die Konkurrenz vom Leibe zu halten, musste ein Cottbuser Sieg in Altlandsberg her. Zunächst zielstrebig ging das Team an die Erfüllung dieser Aufgabe heran. Doch einer guten Auftaktphase und einer schnellen 1:3 Führung folgte ein mittelschwerer Spannungsabfall. Zeitstrafen, tempoloses Spiel, Stürmerfouls, Würfe aus schlechten Positionen und Paraden des gegnerischer Torhüters bestimmten in der Folge die Szenerie auf Cottbuser Seite, folgerichtig gingen die Altlandsberger ihrerseits mit 8:4 in Führung.

Mehr Druck auf den Rückraum der Gastgeber und mehr Konzentration im schnellen Spiel brachten die Lausitzer aber zurück in die Partie, beim 13:12 wechselten die Teams die Seiten.

Die zweite Hälfte begann man mit mehr Elan in der Abwehr. Dem Gegner wurden keine Räume mehr gestattet, lange Angriffe und provozierte Zeitspiele waren die Konsequenz. Beim 15:16 eroberten sich die Lausitzer ihre Führung zunächst zurück, woran insbesondere das verbesserte Zusammenspiel mit den beiden Kreisläufern Rene Schubert und Robert Michling einen Anteil hatte. Die beiden Routiniers verbesserte waren mit jeweils 4 Toren erfolgreich.

Mit einem Zwischenspurt zog die LHC-Sieben auf 20:26 davon und führte damit eine Vorentscheidung herbei. Max Kröning mit fünf erfolgreichen von fünf Siebenmetern und Silvio Fischer mit 6 Treffern, stachen aus einer guten Mannschaft als sichere Vollstrecker heraus. Den 22:28-Sieg verdiente sich die LHC-Sieben aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, der Arbeitssieg ist aber sicher kein Glanzstück.

Da zeitgleich die TSG Lübbenau ihr Spiel verlor, beträgt der Vorsprung auf Platz 4 nun fünf Punkte. Am Samstag, 6. Mai, 2017 Woche kommt es daheim in der Lausitzarena zum letzten Spieltag der Saison - Gegner ist das Team von LOK Rangsdorf. Im Hinspiel tat man sich lange schwer gegen den Tabellensiebten und konnte erst zum Schluss einen sicheren 33:26 Erfolg einfahren. Für beide Teams geht es in dieser Partie zwar um nichts mehr, beide Teams wollen ihre erfolgreiche Saison aber mit Sicherheit siegreich beenden.

Anpfiff ist am 06.05.2017 um 18:30 in der Lausitz Arena Cottbus.

Tor: Eric Kozlowski
Feld: Marcel Schadel (1); Max Kröning (8); Patrick Jesse; Pascal Hüneburg (1); Michael Borchardt(1); Silvio Fischer (6); Markus Wieland; Sven Haase (2); Andreas Lamm; Steffen Schulze (1); Rene Schubert (4); Robert Michling (4)

Beitrag LHC II / PR
Malermeister Andreas SchuratRestaurace-VaclavFunk und TechnikLothar KubitzTelecolumbusStöberTelecoGWC
Kontakt
Lausitzer Handballclub Cottbus e.V.
Dresdener Str. 18
03050 Cottbus

Telefon: 0355 - 78239623
oder 0355 - 5299261
Telefax: 03221 - 2321511

E-Mail: info@lhc-cottbus.de
Service
Unser Verein
Kontakt
Sitemap
Impressum
Soziale Netzwerke
Facebook
You Tube

© LHC Cottbus 2013